EN

Mit der Axway-Schnittstelle können Implementierungs-Guides von GEFEG.FX an den Axway TradeSync Integration Manager (früher Atos Origin/Actis EDIManager) übergeben werden. Dabei entstehen Quellformat-, Zielformat- und Mappingdefinitionen für ausgehende EDI-Nachrichten.

BluJay Solutions liefert Supply Chain Software und Dienstleistungen an die weltweit fortschrittlichsten Einzelhändler, Distributoren, Spediteure, Hersteller und Logistikdienstleister. Mit dem BluJay Global Trade Network ermöglichen wir unseren Kunden, die Leistungsfähigkeit von mehr als 40.000 universell verbundenen Partnern zu nutzen. Mit BluJay können Unternehmen eine höhere Handelsgeschwindigkeit erreichen, ihre Supply-Chain-Ökonomie für einen störenden Vorteil transformieren und über den Horizont hinausblicken, um ihre Zukunft in der globalen Wirtschaft zu optimieren.

Um mehr zu erfahren, besuchen Sie BluJay Solutions, oder folgen Sie uns auf Twitter at @myblujay und LinkedIn.

Der EDIFOR (Electronic Data Interchange Forwarding)-Standard für die Transport- und Speditionsbranche wurde vom Arbeitskreis EDIFOR unter der Federführung des DLSV erarbeitet. Zusammen mit dem DLSV pflegt GEFEG den EDIFOR-Standard in GEFEG.FX. GEFEG ist auch Vertriebspartner des DLSV und liefert das EDIFOR-Subset als Papierdokumentation und mit GEFEG.FX in elektronischer Form aus.

Die CAS AG kombiniert Strategie-, Prozess- und technologisches Know-how für die optimale Lösung Ihrer Anforderungen! Die Beratungsfelder zur Integration von Systemen, Daten und Prozessen vereinen die Experten der CAS AG mit der gezielten Konzeption für den optimalen Einsatz von Applikationen und Plattformen in den Branchenfeldern Banken, Handel und Industrie. Fundierte Kenntnisse betriebswirtschaftlicher Prozesse und umfangreiches Know-how aus zwei Jahrzehnten Projekterfahrungen sind die Basis, um unsere Kunden für bestehende und zukünftige Herausforderungen zu rüsten. Mit rund 100 Mitarbeitern schaffen wir sichere und konsistente Lösungen im Sinne einer integrierten, unternehmensweiten Systemlandschaft. Die CAS AG verfügt, speziell im Einsatz der Produkte der SAP AG und der IBM WebSphere und IBM InfoSphere Familie, über umfassende Kompetenzen und Erfahrungen aus vielfältigen nationalen und internationalen Kundenprojekten in unterschiedlichen Branchen.

Seit 1994 betreut die DIN Software GmbH die deutsche Übersetzung des Standards UN/EDIFACT, der als EDIFACT-Normdatendienst des DIN in GEFEG.FX bereit steht und regelmäßig aktualisiert wird. Die Normdatenbank wird inhaltlich vom Normenausschuss Bürowesen (NBü) im DIN bearbeitet. GEFEG hat die XML/EDI-Empfehlung initiiert, die zum Entwurf DIN 16557-5 führte. Die Richtlinie für die Darstellung von EDIFACT-Nachrichtentypen als DTDs wurde als ISO TS 20625 auch von der ISO verabschiedet. GEFEG unterstützt zudem das DIN mit fachlichem Know-how.

Data Interchange Standards Association (DISA) ist organisatorisch für den ASC X12 Standard und seine Herausgabe verantwortlich. Das Accredited Standards Committee (ASC) X12 entwickelt Standards für den X12 Datenaustausch und XML Datenformate, die mit einer Vielzahl von E-Business-Technologien zusammenarbeiten und Unternehmen bei der Integration von E-Business unterstützen. Für GEFEG.FX steht ein X12-Datenmodul zur Verfügung, mit dem Anwender ihre kundenspezifische Verwendung von X12 planen.

Auch die Entwicklung der Context Inspired Component Architecture (CICA), einer syntax-neutralen Architektur, wird von DISA geleitet. CICA umfasst gleichermaßen die fachlichen Geschäftsinhalte und Implementierungsinformationen. GEFEG stellt den Entwicklern von CICA im Rahmen des "Tools for Members Program" der DISA das Produkt GEFEG.FX CICA Editor zur Verfügung. GEFEG ist seit 1998 Mitglied der DISA.

e-integration bietet seinen Kunden GEFEG.FX als komplementäre Software an. Mit dieser Schnittstelle können Standard-Daten von GEFEG.FX an die e-integration-Konverterlösung übergeben werden.

EDIFICE ist das europäische B2B Forum der europäischen Elektronik-Industrie. GEFEG ist seit 1999 Mitglied in EDIFICE. Das EDIFICE EDIFACT Subset wird mit GEFEG.FX erstellt und mit dem GEFEG.FX Publisher Modul auf der EDIFICE Web Site veröffentlicht. Im August 2001 hat EIDX - die amerikanische EDI-Organisation der Elektroindustrie - EDIFICE EDIFACT Guidelines im Rahmen ihrer Partnerschaft mit EDIFICE übernommen. Somit stehen auch den Mitgliedern von EIDX die EDIFICE Guidelines zur Verfügung. EDIFICE MIGs und EPIGs sind als Modul für GEFEG.FX erhältlich.

EDIBAU e.V. und GEFEG bieten allen interessierten Softwarehäusern zwei Konvertierprogramme/Module an, die Dateien im GAEB-Standard (Datenaustauschformat der deutschen Bauindustrie) nach EDIFACT und von EDIFACT nach GAEB umsetzen.

GS1 Germany gehört zum internationalen Netzwerk "Global Standards One" (GS1). Ziel der Organisation ist es unter anderem, Unternehmen bei der Anwendung moderner und zeitgemäßer Standards in der Praxis zu unterstützen. GS1 Germany und GEFEG pflegen und vertreiben die deutsch-englische Version des weltweit wichtigsten EDIFACT-Subsets EANCOM®.

Als nationaler Vertreter der weltweit tätigen GS1 Organisation setzt sich GS1 Schweiz für die Förderung effizienter Standards, Prozesse und Methoden in der Schweiz ein. GS1 Schweiz ist als Vertriebspartner der GEFEG in der Schweiz tätig. Schwerpunkt ist die Vermarktung von GEFEG.FX zusammen mit dem EANCOM®-Modul, das die spezifischen Belange der Konsumgüterindustrie in EDIFACT abbildet.

Von der Joint Syntax Working Group (JSWG) wird GEFEG.FX zur Pflege und Veröffentlichung der EDIFACT-Syntaxdaten eingesetzt (ISO 9735 - Application Level Syntax Rules). Die JSWG Homepage wird von GEFEG betreut und gehostet.

Mit einer Schnittstelle zum Microsoft® BizTalk™ Server 2000werden die BizTalk-spezifischen Beschreibungen für Quell- und Zielformat sowie die grundlegenden Zuordnungen für die Datenfelder erzeugt.

Die Standardorganisation Open Applications Group (OAGi) ist ein Konsortium mit Fokus auf bewährten Verfahren und prozessbasierten Inhalten für XML zur Verwendung im e-Business und bei der Anwendungsintegration. Als Mission nennt die Open Applications Group, einen einheitlichen Standard zu definieren und auf dessen Übernahme auf breiter Basis hinzuarbeiten. Die Zielsetzung ist eine bessere Interoperabilität für e-Business und Anwendungssoftware sowie die Senkung von Kosten bei Kunden und eine verkürzte Umsetzungszeit der Lösung. Die Open Applications Group unterstützt ebXML und beabsichtigt, diesen Ansatz in die eigenen Arbeitsergebnisse einfließen zu lassen.

Die OAGi-Standards werden als Datenmodul in den Produkten von GEFEG.FX mit XML-Funktionen ausgeliefert.

Die Seeburger AG ist einer der führenden Anbieter für EDI- und EAI-Lösungen. Ein gemeinsam entwickeltes Interface verbindet GEFEG.FX mit dem Seeburger Business Integration Converter. Anwendungsbeschreibungen von B2B-Standards (Guidelines), die mit GEFEG.FX dokumentiert werden, können über das Interface ohne zusätzlichen Verarbeitungs- und Programmieraufwand als Formatbeschreibung an den Seeburger BIC übergeben werden. Umgekehrt erlaubt das Interface die Übernahme von Formatbeschreibungen nach GEFEG.FX zur nachträglichen Dokumentation.

Für WinELKE bietet GEFEG das Konverter-Interface Seeburger TLA an, mit dem EDIFACT-Nachrichtentypen aus GEFEG.FX an WinELKE übergeben werden.

Siemens AG ist ein international tätiger Konzern mit Schwerpunkten auf dem Gebiet der Elektrotechnik und Elektronik und bietet weltweit innovative Produkte, Lösungen und Services. Der Siemens EDIFACT Standard (SES), ein konzerninterner Datenstandard zum Austauschen von Geschäftsdaten, wird mit GEFEG.FX entwickelt. Weltweit kommt innerhalb Siemens GEFEG.FX mit SES-Daten zum Einsatz, um auf Basis des SES konkrete Anwendungsschnittstellen zu beschreiben, Testdaten zu generieren und produktive EDI-Dateien zu testen. Als Ergänzung für den amerikanischen Markt steht jetzt auch der konzerninterne Siemens ASC X12 Standard, kurz SAS, zur Verfügung. Zur Verwendung mit GEFEG.FX gibt es für diese Daten das SAS-Modul.

Sterling Commerce (jetzt IBM) ist ein weltweit tätiger Anbieter von Multi-Enterprise-Collaboration-Lösungen.

GEFEG.FX exportiert Spezifikationen für das GENTRAN:UNIX Produkt und für die Gentran Integration Suite.

UN/CEFACT (Centre for Trade Facilitation and Electronic Business) ist innerhalb der Vereinten Nationen für die Entwicklung und Herausgabe der UN/EDIFACT-Normdaten verantwortlich. Michael Dill (GEFEG) arbeitet als offizieller deutscher Delegierter im Directory Audit Team (DAT) der UN, jener Arbeitsgruppe, die für die Produktion der UN/EDIFACT Normdaten und deren Aktualisierung verantwortlich zeichnet.

Der Verband der Automobilindustrie e.V. (VDA) vertritt national und international die Interessen der gesamten deutschen Automobilindustrie auf allen Gebieten der Kraftverkehrswirtschaft. Der Verband der Automobilindustrie e.V. gibt Empfehlungenzur elektronischen Übertragung von branchentypischen Geschäftsdaten der Automobilhersteller und Zulieferer heraus. Die VDA-Empfehlungen einschließlich der Nachrichten für die Bereiche "Aftermarket" "Fertige Fahrzeuge" und "Container Management" sind in elektronischer Form mit GEFEG.FX verfügbar.

GEFEG ist "Approved WCO Distributor" der World Customs Organization (WCO), also Vertriebspartner der Weltzollorganisation. Zur Standardisierung der Geschäftsprozesse und der Geschäftsdaten im globalen, grenzüberschreitenden Handel entwickelt die World Customs Organization das WCO Datenmodell. Der Schwerpunkt der Verkaufsaktivitäten von GEFEG liegt auf dem Verkauf des WCO Datenmodells und den damit verbundenen Komponenten. Käufer des WCO Datenmodells erhalten Zugriff auf die online ausgelieferten Originaldaten der WCO.

Zum Seitenanfang

Zertifiziert nach 

ISO 9001

Zertifiziert nach 

ISO/IEC 27001

Impressum Datenschutz AGB Lizenzbedingungen

Copyright © 2020, GEFEG. Hinweis: Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.

OK

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.